Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
IFKM
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Kolbenmaschinen (IFKM)

Prof. Dr. sc. techn. Thomas Koch 

Rintheimer Querallee 2
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42431
Tel.: +49 721 608-42432

Fax: +49 721 608-48519
E-Mail:
infoNoe6∂ifkm kit edu

 

Für Initiativbewerbungen:

abschlussarbeitenApg9∂ifkm kit edu

oder

hiwijobsNzk4∂ifkm kit edu

 

 

Messdatenerfassung und -auswertung an einem Vollmotorprüfstand

Messdatenerfassung und -auswertung an einem Vollmotorprüfstand
Stellenausschreibung: Links:
Stellenart:

Hiwi-Stelle

Kontaktperson:

Dipl.-Ing. Kai Scheiber

Aufgabenbeschreibung

Neben den Standard-Abgasemissionen werden zusätzlich Öl-Aerosol-Emissionen durch Verbrennungsmotoren emittiert. Diese Öl-Aerosole können an unterschiedlichsten Einzelbaugruppen im Motorsystem entstehen und werden mit der Blow-by-Strömung transportiert. Beispielsweise sind hierfür die Subsysteme Turbolader, Kolbenringgruppe, Dicht- oder Schmierspalte genannt.

Zur Bewertung der Einzelbeiträge führt das Institut für Kolbenmaschinen Untersuchungen an Motorprüfständen durch. Dabei wird ein breites Aerosolspektrum betrachtet welches von wenigen nm bis in den mm-Skala reicht. Die Charakterisierung über mehrere Größenklassen hinweg kann durch den Einsatz von verschiedenen Messmethoden und -techniken erreicht werden.

Die Aufgabe der Hiwi-Stelle liegt vorrangig in der Unterstützung der Datenauswertung. Das Zusammenführen der einzelnen Messdaten aus verschiedenen Protokollen ermöglicht ein genaues Analysieren der Einflussgrößen. Neben der skriptbasierten Datenauswertung ist auch eine Mitarbeit bei der experimentellen Datenakquise am Prüfstand teil des Arbeitsumfanges.

Aufgaben der Hiwi-Stelle:

  • Unterstützung bei der experimentellen Datenerfassung am Motorprüfstand
  • Auswertung von Messdaten
  • Anpassung und Optimierung von matlabbasierter Skriptauswertung
  • Darstellung von Messergebnissen
Fachrichtung: Maschinenbau, Informatik
Beginn: ab sofort
Stundenzahl: 40h/Monat
Voraussetzungen:
  • Interesse an Messtechnik und Verbrennungsmotoren
  • Kenntnisse in Matlab (min. Grundlagen)