Institut für Kolbenmaschinen (IFKM)

Untersuchung des Einflusses verschiedener Strommixszenarien auf die Ökobilanz von Fahrzeugen (Homeoffice-tauglich)

  • Stellenausschreibung:
  • Stellenart:

    Bachelorarbeit / Masterarbeit

  • Kontaktperson:

    M.Sc. Philipp Weber

Aufgabenbeschreibung

Im Zuge der verschärften CO2- und Schadstoff-Gesetzgebung im Transportsektor erfolgt eine zunehmende Diversifizierung der Antriebsarten. Dabei werden bei der Fahrzeugzertifizierung derzeit lediglich die Emissionen während der Nutzungsphase  berücksichtigt. Eine gesamtheitliche Betrachtung schließt allerdings auch die Herstellung und Entsorgung des Fahrzeugs ein.

Dies kann in Form einer Ökobilanz (Life Cycle Assessment, LCA) erfolgen, wobei neben dem Treibhauseffekt auch andere Wirkungskategorien wie bspw. Wasserverbrauch oder Humantoxizität bewertet werden können.

In Kooperation mit dem Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) hat das Institut für Kolbenmaschinen (IFKM) eine LCA-Methodik zur Bewertung verschiedener Fahrzeugantriebskonzepte erstellt. Die Ergebnisse hängen von sehr vielen Eingangsgrößen ab. Dabei wirken sich die verwendeten Strommixe wesentlich aus. Diese sollen deshalb in dieser Arbeit genauer untersucht werden.

Neben der Einarbeitung in die relevanten Tools beinhaltet die Thesis eine Literaturrecherche zu verschiedenen Strommixszenarien. Diese sollen modelliert und in die Datenbank eingepflegt werden, um den Einfluss auf die Umweltauswirkungen verschiedener Fahrzeuge zu bestimmen.

Fachrichtung: Maschinenbau / Wirtschaftsingenieurwesen
Beginn: ab sofort (auch im Homeoffice möglich)
Art: Modellierung und Simulation
Voraussetzungen:
  • Motivation
  • Zuverlässigkeit
  • Systemdenken
  • Programmieraffinität