Institut für Kolbenmaschinen (IFKM)

Thermomanagement im Rahmen zweier virtuell gekoppelten Antriebs-Prüfstände im Hybridkontext

  • Stellenausschreibung:
  • Stellenart:

    Bachelorarbeit / Masterarbeit

  • Kontaktperson:

    M.Sc. Philipp Weber

Aufgabenbeschreibung

Bei der Entwicklung von Hybridantrieben haben sich sogenannte Engine-in-the-Loop-Prüfstände etabliert. Dabei wird das Fahrzeug inkl. Antrieb, Fahrer, Umgebung, usw. in einer Simulation abgebildet, während mindestens eine Komponente real auf dem Prüfstand betrieben wird. Am IFKM wird als Prüfling ein Verbrennungsmotor verwendet, die Simulation erfolgt durch die Software CarMaker.

Während Hybridkomponenten bisher rein simulativ abgebildet wurden, sollen diese nun auf einem zweiten Prüfstand an einem Nachbarinstitut als reale Prüflinge installiert werden. Zur Abbildung eines gemischt-virtuell-physikalischen Hybridantriebs werden beide Prüfstände mittels Ethernet gekoppelt. Neben der Übergabe von Drehmoment- und Drehzahl-Werten ist dabei insbesondere das Thermomanagement von Interesse. Dabei ergeben sich vielfältige Fragestellungen und Aufgaben. Diese reichen von konstruktiven Anpassungen an den Prüfständen über die Erstellung von Wärmeübergangsmodellen hin zu neuartigen Thermomanagement-Konzepten.

Im Rahmen dieser Abschlussarbeit soll neben der Einarbeitung in gängige Thermomanagement-Systeme die Prüfstandsumgebung analysiert werden und Konzepte für „vernetztes Thermomanagement“ erarbeitet werden.

Fachrichtung: Maschinenbau / Physik
Beginn: ab sofort
Art: Theoretisch und Konstruktion/Simulation
Voraussetzungen:
  • Motivation
  • Zuverlässigkeit
  • Systemdenken