Home | Impressum | KIT
IFKM
KIT - Campus Ost
Prof. Dr. sc. techn. Thomas Koch
Institut für Kolbenmaschinen

Rintheimer Querallee 2
D-76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42431
Tel.: +49 721 608-42432

Fax: +49 721 608-48519
E-Mail:
infoSdv8∂ifkm kit edu

Diesel-Abgasnachbehandlung

Diesel-Abgasnachbehandlung
Ansprechpartner:

Dr. Uwe Wagner

Projektgruppe:

Dieselmotoren

Trotz fortschrittlicher Brennverfahren mit niedrigen Rohemissionen sind momentan noch zusätzliche Abgasnachbehandlungsmassnahmen zur Erfüllung strenger Grenzwertvorgaben notwendig.
Dieselpartikelfilter
SCR Konversion

Mit Partikelfiltern lassen sich die Ruß- und Partikelemissionen eines Dieselmotors quasi vollständig reduzieren. Eine technische Herausforderung stellt jedoch noch die Regeneration des Filters dar, d.h. die Oxidation des aus dem Abgas gefilterten Rußes. Im Rahmen verschiedener Forschungsvorhaben wurden Partikelfilterregenerationssysteme entwickelt und untersucht, welche mit Hilfe elektrischer Energie eine motorunabhängige Regeneration ohne Kraftstoffmehrverbrauch erlauben. Außerdem wurden umfangreiche Untersuchungen mit heute serienmäßig im Einsatz befindlichen Systemen mit Nacheinspritzstrategien z.B. zur maximal zulässigen Filterbeladung durchgeführt.

Im Nutzfahrzeugbereich werden in immer stärkerem Maße sogenannte SCR-Systeme („Selective Catalytic Reduction“) zur nachmotorischen Reduzierung der Stickoxidemissionen verwendet. Detaillierte Untersuchungen zur Anwendung eines solchen Systems im Pkw-Bereich zeigen den großen Applikationsaufwand, um hohe Konvertierungsraten ohne Ammoniakschlupf auch im transienten Betrieb zu gewährleisten.